5. Offenene Jülicher Stadtmeisterschaften

Eines der größten Tennisturniere der Region

Ca. 150 Teilnehmer bei den diesjährigen Offenen Jülicher Stadtmeisterschaften

JÜLICH Die 5. Auflage der Offenen Jülicher Stadtmeisterschaften ist am letzten Wochenende zu Ende gegangen. Zum ersten Mal wurde das Turnier auf der Anlage des TC RW Jülich ganze zwei Wochen ausgetragen. Anders wäre die Rekordzahl von fast 150 Spielerinnen und Spielern auch kaum zu stemmen gewesen.

Tennisspaß trotz Extremwetter und Corona

Auf 8 Plätzen ging es Tag für Tag hoch her. Selbst das heiße Wetter und die Gewitter der letzten Wochen konnten die Lust am Tennis, die auf der Anlage deutlich zu spüren war, nicht nehmen. Auch die Zuschauer ließen sich nicht abhalten und fanden zahlreich den Weg zum Turnier. Die anfänglichen Bedenken, die sich im Zusammenhang mit Corona stellten, erwiesen sich als unbegründet. Das Konzept ging auf, die Spieler und Zuschauer hielten zum großen Teil von selbst die Abstandsgebote und anderen Sonderregeln ein. Zusammen mit dem Coronabeauftragten des Vereins hatte aber auch die Turnierleitung ein Auge darauf. Diese ist dieses Jahr nochmals erweitert worden. Um das Kernteam, welches seit dem letzten Jahr unverändert ist, boten sich dieses Jahr viele weitere – besonders junge – Mitglieder der Damen- und Herrenmannschaft an, um vor Ort zu helfen. Sie durften sich zusammen mit dem ganzen Verein über spannende Spiele und tolle Begegnungen freuen. Die Spiele waren oft noch knapper als im Vorjahr, da auch im größten Feld der Herren 40 dieses Jahr eine Einteilung nach Spielstärke in A und B stattfand.

Zuversicht fürs nächste Jahr

Auch im nächsten Jahr freuen sich Turnierleitung und Verein, wieder viele Spieler begrüßen zu dürfen. Hört man sich das gute Feedback an, platzen die Felder im nächsten Jahr aus allen Nähten.

Ergebnisse

Juniorinnen: Johanna Schröder (TC RW Jülich) – Nele Kempen (GFC Düren 99) 6:0 6:1

Damen offen: Christina Hoffmann (TV Blau-Weiß Hoengen) – Katrin Lubberich (TG GW im DKJ Bocklemünd) 6:2, 7:5

Damen 40: Karen Lange (TC GW Aachen) – Kerstin Schubert (TC RW Jülich) 6:2 4:6 10:5

Junioren: Philipp Dohr (TC RW Jülich) – Lorenz Gittner (TC RW Jülich) 6:3 6:2

Herren offen A: Stephan Außen (TV BW Jülich) – Vladimir Panin (TV BW Jülich) 6:2, 6:2

Herren offen B: Jan Sammel (TC Kerpen) – David Arz (Baesweiler TC) 6:1, 6:4

Herren 40 A: Jan Kallscheuer (Dürener TV) – Marcel Decoux (PTSV Aachen) 6:3 6:1

Herren 40 B: Daniel Rohe (TC RW Jülich) – Markus Derwall (TC RW Jülich) 6:4, 2:6, 10:4

Herren 50: Werner Jahr (PFSV Düren) – Norbert Steufmehl (TV BW Jülich) 6:4 6:1

Herren 60 nach Gruppenspielen: 1. Ulrich Hilgers (TV BW Jülich), 2. Arno Lindner (TC Aachen-Brand)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.